IMG 20200305 WA0003 

 

Schulsozialarbeit Kappeln

Mobil: 0151-61124045

Tel.: 04642-92136-45 (telefonische Kernzeit von 8.30-13.00 Uhr)

Fax: 04642-92136-47

e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Website: www.schulsozialarbeit-kappeln.de

Nahbereichsschulverband-Kappeln

 

Schulsozialarbeit an der Grundschule Karby:   
Eine kleine Orientierung für alle Eltern, Personensorgeberechtigte, Erzieher*innen, Interessierte. 

Der Nahbereichsschulverband Kappeln ist Trägerin der Grundschule Karby und stellt gleichzeitig die Schulsozialarbeit.
Schulsozialarbeit, als ein Angebot der offenen Kinder- und Jugendhilfe in der Schule, soll unterstützend arbeiten und wirken. Sie ist damit, kurz formuliert, nichts Anderes als soziale Arbeit in der Schule. 
Schulsozialarbeit ist einerseits ein gefordertes und gefördertes Instrument der Landesregierung, um Schulen bei ihrer pädagogischen Arbeit zu stärken und in ihrem pädagogischen Auftrag zu unterstützen. Hier findet sich eine Verankerung im Schulgesetz. Anderseits leitet sich der Auftrag der Schulsozialarbeit aus Regelungen des Sozialgesetzbuches Achtes Buch ab.
Letztendlich ist es Ziel der Schulsozialarbeit, dass alle Kinder im Sinne der Gleichberechtigung und Gleichstellung unter allen Umständen gleiche Chancen auf Bildung bekommen und aktiv am Schulleben teilhaben sollen. Dabei geht es nicht ausschließlich um „typische“ Probleme, wie sie häufig mit der Arbeit im Feld der Schulsozialarbeit in Verbindung gebracht werden, sondern um das generelle Miteinander, in dem durch Toleranz und Akzeptanz jede Schüler*in ihren und seinen Weg finden kann und darf. Diesem Ziel können wir gemeinsam näherkommen, wenn wir zusammenarbeiten und miteinander sprechen.
Jede Schule hat ihr eigenes, komplexes System, aus dem heraus der Bildungsauftrag erfüllt werden soll. Umso wichtiger und sinnvoller erscheint daher ein „multiprofessionelles“ Teamwork mit allen an Schule beteiligten Menschen, in dem die Grenzen der historisch gewachsenen Institution Schule und der relativ jungen Arbeit der offenen Kinder- und Jugendhilfe mit allen Beteiligten überwunden werden müssen, um eine gute und fruchtbare Arbeit zugunsten der Kinder zu erreichen.
In dieser unterstützenden Funktion entsteht hier für die Schulsozialarbeit unter anderem ein kunterbuntes Feld an Aufgaben:

o Schülerinnen und Schüler begleiten, damit sie für sich selbst Lösungen und Strategien entwickeln können

o Gespräche mit den Kindern und einfach nur mal zuhören

o Austausch mit Lehrer*innen 

o Beratung für Eltern zu allem, was Einfluss auf den Schulalltag des Kindes haben könnte (Alltagsstress, Schlafgewohnheiten, Krankheit und Krisen, Vorkommnisse aller Art (auch die positiven, bitte!), Veränderungen in der Familie

o Teilnahme in beratender Funktion an schulischen Gremien/Konferenzen als nicht stimmberechtigtes Mitglied 

o Impulse geben für weiterführende Unterstützungsangebote außerhalb der Schule

o Austausch und Beratung zum Thema „weiterführende Schule“

o Angebote im Ganztag

o Unterstützung bei Fragen zu Bildungs- und Teilhabeleistungen

o Begleitung bei schulischen Aktionen (Schulfeste, Musikveranstaltungen)

o Unterstützung von nachhaltigen Projekten, wie z. B. die „bewegte Schule“

o Begleitung im Unterricht

o Zusammenarbeit mit anderen Institutionen

o ………..

 

Und als Ideen für die Zukunft vielleicht….

o Themenabende

o Kaffee „Treffpunkt Schule“ zum nachhaltigen Austausch

o ………..
 
So gibt es letztendlich eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Schulsozialarbeit an der Grundschule Karby gemeinsam zu nutzen, zu gestalten und gemeinsame Interessen im Sinne der Kinder in der Schule und darüber hinaus zu verfolgen. Dazu brauchen wir uns alle, die wir an Schule beteiligt sind. Sprechen Sie uns gerne an!
 
Herzlichst, Ihre und Eure Schulsozialarbeit
 
Karby, im Januar 2020
 
 

             

Wir unterliegen der Schweigepflicht !!!